Trotz-Alledem-Theater: Vom Fischer und seiner Frau

Trotz-Alledem-Theater: Vom Fischer und seiner Frau
Sonntag | 13. Mai 2018 | 11:00 Uhr


„Manntje, Manntje, Timpe Te, Buttje, Buttje in der See, mine Fru, de Ilsebill, will nich so, as ik wol will.“

Wer kennt ihn nicht, den alten Ruf des Fischers aus dem Märchen der Brüder Grimm. Es erzählt die Geschichte des Fischers, der eines Tages einen prächtigen Butt an Land zieht, bei dem es sich (wie könnte es im Märchen anders sein) um einen verwunschenen Prinzen handelt. Und dann ist da noch seine ewig unzufriedene Frau, deren Gier nach Größerem, Schönerem und Teurerem kaum zu stillen ist.

Matthias Harre hat aus der Parabel um die Maßlosigkeit des Menschen für das Trotz-Alledem-Theater eine hochaktuelle und gleichermaßen humorvolle Fassung mit viel Musik geschrieben. Die Inszenierung lebt auch von den immer wieder überraschenden Verwandlungen des großartigen Bühnenbilds. Da wird mit wenigen Handgriffen aus einer schäbigen Hütte ein schönes Haus und dies wiederum schon bald zu einem prächtigen Schloss.

Für Kinder ab 5 Jahren.

Einlass: 10:30 Uhr

www.trotz-alledem-theater.de
www.volksbad-jena.de
#VolksbadJena

Foto: Martin Brockhoff